Forschung

Forschung

Als photosynthetische Organismen tragen (einzellige und mehrzellige) Algen fast so viel zur globalen Kohlendioxid-Fixierung bei wie die Landpflanzen. Unsere Forschung befasst sich mit dem Stoffwechsel von Algen und den Wechselwirkungen von Mikroalgen und anderen Mikroorganismen. Verfügbare Genomsequenzen von Algen werden ausgenutzt, um Hinweise auf bisher unbekannte chemische Verbindungen zu erhalten, und um Biosynthesewege zu bekannten Verbindungen herauszufinden. Im Labor kombinieren wir genetische Strategien mit physiologischen und chemisch-analytischen Methoden, um den Nutzen bestimmter Verbindungen und Proteine für die Algenzelle aufzuklären. Wir hoffen, dass unsere Forschung neue ökologische Einblicke in den Lebensstil der Algen ermöglicht und unser Verständnis darüber verbessert, wie Algen mit ihrer Umwelt und anderen Organismen interagieren. Zudem kann die Untersuchung des Algenstoffwechsels zur Entdeckung neuer biotechnologisch oder pharmazeutisch nützlicher Verbindungen und Prozesse führen.

Unsere Forschungsaktivitäten gliedern sich in folgende Bereiche:

Interaktionen von Mikroalgen mit anderen Mikroorganismen

Sekundärstoffe aus Algen

Xanthophyllzyklen der Algen und höheren Pflanzen

Photosynthese, Stress- und Ökophysiologie

Photonen- und Kohlenstoffbilanzen in Mikroalgen

Gibberellinbiosynthese in pflanzenpathogenen Bakterien (Dr. R. Nagel)

'New Green Chemistry' (Arbeitsgruppe SenProf. Christian Wilhelm)

Zu den oben genannten Themenfeldern bieten wir auch regelmäßig Projekte für Abschlussarbeiten an. Bitte wenden Sie Projektanfragen an Prof. Sasso.

letzte Änderung: 22.11.2019